Meldungen und Berichte 2021

Bausteinsammlung 2021 in Sottrum eröffnet
Neubau von Kirch- und Gemeindezentrum auf festem (Glaubens-) Grund geerdet

Sottrum, 18.2.2021 - selk - Am vergangenen Wochenende wurde in der Zionskirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Sottrum die Bausteinsammlung 2021 der SELK eröffnet. Die vier Gottesdienste am Samstag und Sonntag wurden festlich durch Orgel- und Bläsermusik mitgestaltet. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf bei Hannover), waren zur Eröffnung angereist.

Bischof Voigt predigte in diesen Gottesdiensten über das Sonntagsevangelium von der Christusnachfolge nach dem Evangelisten Markus (Kapitel 8). Voigt sagte: "Wenn wir aber dem Leid begegnen, wenn ,unser Kreuz' kommt, dann laufen wir nicht davon. Das meint Jesus mit der Aufforderung, sein Kreuz zu tragen." Mit der Bausteinsammlung wollten nun die Gemeinden der SELK der Zionsgemeinde Sottrum helfen, auch die Last des Kirchbaus zu tragen. Zugleich sei es aber eine große Freude, dass durch den Kirchbau das Kreuzeszeichen künftig noch heller in Sottrum strahlen werde.

Voigt erklärte gegenüber selk_news, dass er der Zionsgemeinde Sottrum sehr dankbar sei, denn der Kirchenneubau sei ein großes Hoffnungszeichen für die ganze Kirche. Er wünsche der Bausteinsammlung gutes Gelingen und den Segen Gottes.

2021-02-14 Foto-7In ihrem Grußwort zeigten sich die Bausteinbeauftragten sehr erfreut über die Tatsache, dass in einer Zeit, in der viele Gemeinden der SELK kleiner würden, nun nach 2020 (München) auch 2021 erneut ein Kirchneubau gefördert werden könne.

Die rund 170 Gemeindeglieder (darunter rund 50 Kinder und Jugendliche) umfassende Zionsgemeinde Sottrum (www.sottsitt.de) ist in den vergangenen acht Jahren um rund 30 Prozent gewachsen. Es sei beeindruckend, mit welch großem kräftemäßigen und finanziellen Engagement die Gemeinde das Neubauprojekt angegangen sei.

Das biblische Leitwort der Bausteinsammlung 2021 lautet: "Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus." (1. Korintherbrief, Kapitel 3, Vers 11).

Für den Hintergrund der Plakate, Flyer und papiernen Bausteine haben die Verantwortlichen daher einen Terracotta-Farbton gewählt. Dieser Farbton symbolisiert den erdigen Grund, auf dem die neue Kirche physisch steht.

Zum Auftakt des neuen Baustein-Jahres wurde die Kollekte in den Gottesdiensten zugunsten der Bausteinsammlung erhoben. Es wurden ergänzend auch erste Bausteine verkauft.

Im Rahmen einer ausführlichen Führung über die Baustelle unter Beteiligung des Gemeindevorstands konnten die Baufortschritte begutachtet werden. In beeindruckender Weise wurden die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Räume und Außenbereiche für die stark angewachsene Gemeinde sowie Überlegungen zur Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz durch Ortspfarrer Johannes Rehr erläutert. So werden künftig die Kinder- und Jugendarbeit ausgebaut und regionale und überregionale Veranstaltungen nach Sottrum geholt werden können. Auf die besonderen Interessen einer benachbarten Pferdeklinik kann durch die Installation eines digitalen Geläuts Rücksicht genommen werden.

Die Zionsgemeinde Sottrum hatte im Frühjahr 2020 - nach einem mehrere Jahre dauernden Planungs- und Beratungsprozess - den Grundstein für den erforderlichen Neubau ihrer Kirche legen und bereits im Herbst das Turmweihfest feiern können. Für den 6. Juni ist nun das Kirchweihfest geplant. Die Gemeinde informiert auf ihrer Internetseite in einem Bautagebuch über die Baufortschritte.

Trotz starken eigenen Engagements in Form von Eigenarbeit und Spenden aus der Gemeinde und finanzieller Unterstützung von dritter Seite sind von der Gemeinde erhebliche Verbindlichkeiten zu schultern. Sie benötigt dafür die Unterstützung vieler Spenderinnen und Spender. Dazu werden nun in diesem Jahr in allen Gemeinden der SELK papierne Bausteine verkauft, die als Spendenquittungen beim Finanzamt eingereicht werden können, und Spenden gesammelt, die diesem Projekt zugutekommen.

Informationen zur Bausteinsammlung: www.bausteinsammlung.de.

nach selk_news

2021-02-14 Foto-1    Die neue Kirche, noch eingerüstet
2021-02-14 Foto-2 Kirchinnenraum, Blick zum Altarraum
Estrich und Putz sind fertig
2021-02-14 Foto-3 Kirchinnenraum, Blick zur Empore
2021-02-14 Foto-4 Rundfenster über dem Altar
2021-02-14 Foto-5 vorbereitete Altarstufen
2021-02-14 Foto-8 Kirchbau im Schnee
2021-02-14 Foto-9 Baustellenführung am 14.2.2021 
2021-02-14 Foto-10
2021-02-14 Foto-6